Herzlich willkommen bei "SkyBumerangs"

Meine handgefertigten Bumerang Modelle für Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene kaufen Sie sicher und schnell in meinem Online Shop

Jeder gute Bumerang kehrt, richtig geworfen, genau zum Werfer zurück. Vor dem Kauf eines Bumerangs sollte man sich auf jeden Fall Gedanken darüber machen, für wen der Bumerang bestimmt ist. Soll er schon von Kindern ab 8 Jahren geworfen und gefangen werden können, oder soll es ein schnell fliegender Bumerang für einen geübten Werfer sein ? Nach meiner Erfahrung eignen sich zweiflügelige Bumerangs nicht für Anfänger und Kinder, da sie relativ schwer zu fangen sind. Dreiflügler Bumerangs, die so konstruiert sind, dass sie im Hubschrauberanflug relativ langsam, gut sichtbar und daher kontrollierbar, beim Werfer landen sind daher für Kinder und Anfänger meiner Meinung nach am Besten geeignet. Aber auch für geübte Werferinnen und Werfer, denn gerade bei diesen Bumerangs ist der Spaßfaktor besonders hoch, denn durch ihren "Helicopteranflug" kann man sie, wenn man die Grundregeln erst einmal beherrscht, in vielen Variationen des Trick-Catchings fangen.

Im Prinzip werden alle Bumerangs nahezu gleich geworfen. Unterschiede gibt es in der Wurfkraft und den 3 W´s. Das sind die drei Wurfwinkel, die man beim Bumerang Werfen unbedingt beachten muss, damit der Boomerang auch punktgenau zurückkommt.

Die 3 W´s nun im Einzelnen :

1.) Der Horizontwinkel

Der Horizontwinkel beschreibt, einfach ausgedrückt, die Höhe des Bumerangs beim Abwurf zum Boden. Strecke einmal deinen Arm ganz gerade aus und bewege ihn von oben nach unten und von unten nach oben. Das beschreibt die unterschiedlichen Horizontwinkel. In der Wurfanleitung wird für den Bumerang der Horizontwinkel in ° (Grad) angegeben. So weißt du, ob du deinen Bumerang eher gradeaus, oder eher höher in die Luft werfen musst. Bitte beachte immer Eines : Werfe einen Bumerang niemals in den Boden, sondern immer in die Luft. Er will ja schließlich fliegen und nicht den Rasen mähen ;-) Zur Verdeutlichung hier eine Grafik :

Beispiel "Horizontwinkel" bei Rechtshändern :

Beispiel "Horizontwinkel" bei Linkshändern :

 

2.) Der Neigungswinkel

Der Neigungswinkel, ebenfalls in ° (Grad) angegeben, beschreibt, wie weit man den Bumerang beim Abwurf neigen sollte. Bei Rechtshändern nach rechts, bei Linkshändern nach links. Die allermeisten Bumerangs werden in einem Neigungswinkel von 0° bis 10° geworfen. Anders ausgedrückt : Auf 12 Uhr bis 2 Uhr werfen (bei Rechtshändern), bzw. auf 10 Uhr bis 12 Uhr (bei Linkshändern). Dann kann man praktisch erstmal nix falsch machen. Sollten in deiner Wurfanleitung andere Winkel angegeben sein, dann orientiere dich bitte an diesen.

Sehr wichtig :

Die allerwichtigste Regel beim Bumerang Werfen lautet :

Werfe einen Bumerang niemals waagerecht, so wie zum Beispiel eine Frisbee Scheibe, denn sonst steigt er

steil in den Himmel und rast mit voller Wucht ungebremst auf dich herab und könnte dich verletzen !

Die beiden nachfolgenden Bilder zeigen dir, wie´s richtig geht :

Beispiel "Neigungswinkel" für Rechtshänder :

Beispiel "Neigungswinkel" für Linkshänder :

 

3.) Der Windwinkel

Ein guter Bumerang braucht keinen Wind, um perfekt zurückzukehren. Profi Bumerangs können hiervon aus verschiedenen Gründen manchmal abweichen, zum Beispiel wenn sie so schwer sind, dass du einen Kran bräuchtest, um sie anzuheben ;-) Die brauchen natürlich Wind, sonst kommen die nie und nimmer zurück. Wir bleiben daher lieber bei den "Leichtfliegern", die keinen Wind brauchen :-) Wenn du einen Bumerang zum ersten Mal wirfst, tue dies bei absoluter Windstille, um ein Gefühl für den Bumerang zu bekommen. Wenn du das dann richtig drauf hast, kannst du deinen Bumerang auch bei leichtem Wind (bis 2 bft.) erfolgreich werfen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass der Wind gleichmäßig weht.

Bitte beachte :

Werfe einen Bumerang niemals bei starkem, böigem oder sich ständig drehendem Wind, da du seine Flugbahn unter solchen Umständen nicht mehr kontrollieren kannst.

So, nun zum Windwinkel. Der Winkel zum Wind ist sehr wichtig und wird ebenfalls in ° (Grad) angegeben. Wind, auch wenn er fast nicht spürbar ist, hat immer Auswirkungen auf die Flugbahn deines Bumerangs. Der Windwinkel beschreibt die Richtung, in die ein Bumerang zum Wind geworfen wird. Falls du den Wind nicht spüren kannst, zupfe ein paar Grashalme und lasse sie fallen, dann weißt du, woher der Wind weht. Informationen über den Windwinkel deines Bumerangs findest du in deiner Wurfanleitung. Ich habe meine Bumerangs so konstruiert, dass sie in einem Winkel von ca. 70° zum Wind am besten fliegen. Auch hier wieder eine Grafik, die dir dies verdeutlicht :

Beispiel "Windwinkel" für Rechtshänder :

Beispiel "Windwinkel" für Linkshänder :

 

So, das sind die wichtigen 3 W`s. Um deinen Bumerang zu werfen brauchst du aber noch ein paar Kniffe für einen perfekten Wurf :

Werfen des Bumerangs

Nimm deinen Bumerang in die rechte Hand und klemme eine der Flügelspitzen fest zwischen Daumen und Zeigefinger. Achte darauf, dass die farbige Seite des Bumerangs zu dir zeigt. Führe nun den Bumerang über deine rechte Schulter und schleudere den Boomerang mit einer peitschenartigen Bewegung aus dem Handgelenk heraus nach vorne. Beachte dabei unbedingt die 3 W´s !! Achte vor allem darauf, dass du den Bumerang keinesfalls waagerecht, oder gradewegs nach unten in den Boden wirfst. Für Linkshänder gilt es natürlich, den Bumerang in die linke Hand zu nehmen und über die linke Schulter zu führen. Ansonsten sind die Abläufe gleich. Ein Rechtshänderbumerang fliegt eine Linkskurve, ein Linkshänderbumerang eine Rechtskurve. Nachfolgend 2 Bilder zur Verdeutlichung (Beispiel für Rechtshänder) :

Wenn du die 3 W´s für deinen Bumerang beachtest dürfte, mit ein wenig Übung, einer perfekten Rückkehr deines Boomerangs nun nichts mehr im Wege stehen. Du wirst sehen, dass dein Bumerang schon nach kurzer Zeit zu dir zurückkehrt. Jetzt musst du ihn nur noch fangen und auch hierzu gibt es eine Regel :

Fangen des Bumerangs

Strecke beide Arme aus und fange den Bumerang mit einer Art Klatschbewegung deiner Hände von oben nach unten. Auch hierzu nachfolgend ein Bild (Beispiel für Rechtshänder) :

Hier ein Beispiel-Video mit meinem Bumerang-Modell "Galaxis", welches dir das Werfen und Fangen eines Bumerangs im Allgemeinen verdeutlicht (Beispiel für Rechtshänder) :

 

 

 

So einfach geht das mit ein wenig Übung. Bitte lese die Wurfanleitung zu deinem Bumerang vor dem ersten Wurf sorgfältig durch, denn darin steht genau, wie du den Bumerang erfolgreich und sicher werfen kannst. Beachte auch unbedingt die darin enthaltenen Sicherheitshinweise.

Sicherheitshinweise

  • Werfe einen Bumerang niemals auf Menschen, Tiere oder Gegenstände

  • Werfe einen Bumerang niemals auf hartem Boden, wie zum Beispiel Stein, Eis oder Asphalt

  • Werfe einen Bumerang niemals bei starkem, böigen oder sich ständig drehendem Wind

  • Werfe einen Bumerang niemals wie eine Frisbee Scheibe, oder wie eine Sichel, denn durch diesen sogenannten, sehr gefährlichen, „Sichelwurf“ steigt ein jeder Bumerang steil in den Himmel hinauf und stürzt von oben unkontrolliert und mit voller Wucht auf den Werfer herab

  • Trage geeignete Schutzkleidung, so wie du es beim Inliner.- oder Fahrradfahren auch tust (Helm, Schutzbrille, Handschuhe und Knieschützer, zum Beispiel)

  • Werfe einen Bumerang nur auf einer ausreichend großen, freien Fläche, wie zum Beispiel einer Wiese. Achte dabei bitte unbedingt darauf, dass sich im Abstand von 50 Metern (vor, neben und hinter dir) weder Menschen, Tiere, noch Gebäude, oder sonstige Gegenstände befinden

  • Fange einen Bumerang immer mit ausgestreckten Armen und mittels einer Klatschbewegung beider Hände, damit der Bumerang nicht zu nahe an den Körper kommt und die Rotation sicher und schnell gestoppt werden kann.

  • Werfe deinen neuen Bumerang die ersten Male bitte bei absoluter Windstille, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie er fliegt.

Hier noch ein Beispiel für eine ausführliche Wurfanleitung am Beispiel meines Modelles "Galaxis" : Hier klicken

So, nun hast du alle wichtigen Informationen die du brauchst, um einen Bumerang erfolgreich und sicher zu werfen und zu fangen.

Nun noch ein paar Informationen über mich und die Materialien, die ich für den Bau meiner Bumerangs verwende :

Ich entwerfe jeden Bumerang, auch Boomerang genannt, selbst und fertige alle meine Bumerangs von Hand. Vom Aussägen, Schleifen bis hin zum Lackieren. Dabei verwende ich ausschließlich finnisches Birken-Flugzeugsperrholz, auch "Fliegerplatte" genannt. Dieses spezielle und mehrfach verleimte Holz (2-fach tegofilmverleimt = 2 Schichten Leim pro Millimeter Holz) garantiert maximale Stabilität bei einem sehr geringen Gewicht. Holz ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff und damit umweltfreundlich. Die finnischen Wälder, aus denen mein Birken-Flugzeugsperrholz stammt, sind zertifiziert nach dem Waldzertifizierungssystem Finnlands FFCS (The Finnish Forest Certification System). Dieses Zertifikat weist zuverlässig nach, dass die Wälder nach den Grundsätzen der nachhaltigen Entwicklung gepflegt werden.

Die Formaldehydemission von phenolharzverleimtem Sperrholz ist sehr niedrig. Die gemessenen Werte unterschreiten auch die strengsten internationalen Anforderungen. Nach EN 717-2 beträgt die Formaldehydemission von unbeschichtetem Birkensperrholz für den Aussenbereich 0.4 mg HCHO/(m²·h) und liegt damit wesentlich unter den Anforderungen der Klasse E1 (beste Klasse). Finnisches Sperrholz unterschreitet auch die Emissionsanforderungen für Formaldehyd nach der Norm EN 1084 Release Class A (beste Klasse).

Zum Lackieren meiner Bumerangs verwende ich ausschließlich Sprühlacke, die den Anforderungen der Richtlinie 2004/42/EG entsprechen. Die Lacke sind umweltfreundlich und toluolfrei. Das verwendete Treibgas ist frei von CFC. Kein Bumerang verlässt meine Werkstatt, ohne dass ich ihn selbst geprüft habe. Schwäbische Gründlichkeit eben, damit Sie auch wirklich das bekommen, was Sie sich wünschen : Einen Top Bumerang, der leicht zu werfen und zu fangen ist und auch wirklich punktgenau zurückkommt.

Um einen Bumerang so zu werfen, dass er auch tatsächlich punktgenau zurück kommt, bedarf es einiger Übung, denn auch beim Bumerang Werfen und Bumerang Fangen ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Zu jedem meiner Bumerangs/Boomerangs liefere ich eine ausführliche Wurfanleitung, welche Ihnen die einzelnen Schritte in Wort und Bild erklärt. Ebenfalls habe ich  Videos zu jedem meiner Bumerangs gemacht, die Ihnen, sozusagen live, zeigen, wie man den entsprechenden Bumerang richtig wirft.

Viel Spaß und Freude mit Ihrem neuen Bumerang wünscht Ihnen,

Volker D. Rau von SkyBumerangs

Zum Bumerang Shop

 

(C) 2016 by SkyBumerangs * Volker D. Rau * www.sky-bumerangs.de